Galerie AnsichtsSache

schwarz-weiss & ein bisschen Farbe


Margot Weiss

schwarz-weiss & ein bisschen Farbe - MARGOT WEISS

21. Oktober – 23. November 2012

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kunst bei der Kunst ist das Sehen! Die Konzentration auf das Wesen-tliche, gleichsam eine Analyse, bei der das untersuchte Objekt (oder Subjekt, gar) und Material in seine Bestandteile zerlegt wird. Diese werden anschließend geordnet, untersucht und ausgewertet, wobei die Vernetzung der einzelnen Elemente und deren Integration nicht außer Acht gelassen werden darf.

Margot Weiss sieht, beobachtet, zerlegt, sie „experimentiert“, wobei ihre Aufmerksamkeit immer dem Auffälligen, dem Besonderen gilt, und dies gilt dem „untersuchten Objekt“ wie auch dem Material.

Sie konzentriert sich auf das Wesen – eines Steines – etwa – welches sie ausgehend vom zeichnerischen Können in der ihr so vielfältig wie eigenen Techniken und ihrer so unverwechselbaren Strichführung wiedergibt.

Mit lebendigem Strich und voller Esprit komponiert sie auf Papier oder auf der Leinwand und überrascht den Betrachter dabei immer wieder aufs Neue.

Der Dichter Arno Kolz, dem Naturalismus verpflichte, formulierte 1900 sein Kunstgesetz mit der einfachen Formel „Kunst=Natur-X“

Ist Kunst hier nicht vielmehr: Natur plus X ?